Gesundheit — 06. Juli 2012
Kaffee, dts Nachrichtenagentur
Foto: Kaffee, dts Nachrichtenagentur

Kopenhagen (dts Nachrichtenagentur) - Der Konsum von Kaffee verringert offenbar die Erfolgschancen einer künstlichen Befruchtung. Das fanden dänische Wissenschaftler der Universitätsklinik Aarhus in einer Studie über die negativen Auswirkungen von Kaffee auf eine Schwangerschaft heraus. Demnach verringern sich die Chancen bereits bei einem Konsum von fünf oder mehr Tassen Kaffee täglich.

In diesen Fällen scheiterte die künstliche Befruchtung doppelt so häufig wie bei den Frauen, die weniger Kaffee zu sich nahmen. "Wir waren nicht überrascht, dass Kaffee die Schwangerschaftsrate bei künstlicher Befruchtung beeinträchtigt - allerdings waren wir über das Ausmaß der Auswirkungen erstaunt", so Ulrik Schioler Kesmodel, Leiter der Studie. Neben den negativen Auswirkungen auf die Fruchtbarkeit, erhöhe Kaffeekonsum zudem die Rate der Fehlgeburten um 40 Prozent. Die Wissenschaftler wiesen ausdrücklich darauf hin, dass dies jedoch nur ab fünf Tassen pro Tag gelte. Darunter hatte der Konsum keine Auswirkungen auf die Empfängnis und die Schwangerschaft.

Ähnliche News

Weiterempfehlen

Autor

(dts)

(0) Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>