Allgemein Ernährung Gesundheit Medizin — 07. November 2013
Osteoporose

Steigert sich die Knochendichte bei zusätzlicher Vitamin D Einnahme?

Forscher von der Universität Auckland in Neuseeland berichteten, dass die Ergebnisse aus 23 Studien enttäuschend ausfielen. In nur fünf Studien zeigte sich ein Nutzen, einer im Schnitt zweijährigen Vitamin D Supplementation in Hinblick auf die Knochendichte.

In vier Studien beschränkte sich der Effekt auf den Oberschenkelhals. Hier stieg die Knochendichte unabhängig von einer zusätzlichen Calciumzufuhr im Schnitt um 0,8 Prozent.

An sämtlichen anderen in den Studien verwendeten Messpunkten wie Hüfte, Lendenwirbelsäule usw. blieb die Supplementierung ohne nennenswerten Effekt.

Die Teilnehmerinnen waren im Schnitt 59 Jahre alt.

Die aktuelle Leitlinie des Dachverbands Osteologie empfiehlt als Optimum für die Knochengesundheit die Zufuhr von 1.000 mg Kalzium über die Nahrung am Tag.

Dies ist völlig ausreichend.

Eine Überdosierung kann dem Herzen schaden.

Hinzu kommt eine ausreichende Zufuhr von Sonnenlicht (ca. 30 Minuten täglich). Dies entspricht ca. 800 bis 2.000 IE Vitamin D am Tag.

Lassen Sie sich von den Ernährungsexperten der Musenhof Kliniken in Deidesheim beraten.

Vereinbaren Sie einen Termin unter der 06326-58580.

 

 

Ähnliche News

Weiterempfehlen

Autor

cgroh

(0) Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.