Gesundheit — 30. November 2012
Apotheke, dts Nachrichtenagentur
Foto: Apotheke, dts Nachrichtenagentur

Baierbrunn (dts Nachrichtenagentur) - Die Apotheken im ländlichen Raum brauchen nach Ansicht von NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens (Grüne) neue Vergütungsmodelle, um ihren Aufgaben gerecht werden zu können. "Es muss sich auch rechnen, wenn eine Apotheke viele Kundinnen und Kunden hat, die eine intensive Beratung brauchen, aber keinen Umsatz bringen", erklärte Steffens im Gespräch mit der "Apotheken-Umschau". Als Ergebnis der Beratung müsse auch möglich sein, dass kein Medikament verkauft werde.

Steffens möchte die Beratung generell besser honoriert wissen. Ein weiteres Problem sieht sie im Notfalldienst auf dem Land. In Städten rechne sich der Notdienst meist schon über den Umsatz, auf dem Land oft nicht. Daher wäre für sie auch in diesem Punkt eine bessere Finanzierung ländlicher Apotheken gerechtfertigt.

Ähnliche News

Weiterempfehlen

Autor

(dts)

(0) Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.