Allgemein Ernährung Gesundheit — 06. Juli 2012
Gesunde Gewürzpflanze DillAndrey Stenkin/istockphoto.com

Dill hat einen leicht süßlichen Geschmack. 100 g getrockneter Dill enthalten durchschnittlich 5,5 g Wasser, 4 g Fett, 20 g Eiweiß, 57 g Kohlenhydrate und 12 g Rohfaser. An Mineralstoffen sind im Dill vor allem Calcium, Kalium und Natrium enthalten.

Dill werden zahlreiche Heilwirkungen nachgesagt.

So rieben sich angeblich bereits im alten Rom die Gladiatoren mit Dill- Öl ein, um zu verhindern, dass sich ihre Wunden entzündeten.

Heute wird Dill als Heilmittel bei Appetitlosigkeit und Schlaflosigkeit, aber auch bei Magenbeschwerden, Blähungen und Menstruationsbeschwerden eingesetzt.

Magenbeschwerden lassen sich am Besten mit einem Dill-Tee lindern.

Dill gehört gemeinsam mit anderen Kräutern wie z. B. Thymian oder Basilikum zur Grundausstattung jeder Küche.

Beim Kochen wird er vor allem als Gewürz für eingelegte oder frische Gurken, sowie Salate verwendet.

Auch zum Würzen von Saucen wird er oft eingesetzt.

 

Ähnliche News

Weiterempfehlen

Autor

(1) Kommentar

  1. Ich finde Dill sehr lecker, habe aber garnicht gewusst, dass dieser auch so gesund ist. Ich verfeinere viele Gerichte mit Dill.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>