Gesundheit — 28. Juli 2012
Daniel Bahr, Deutscher Bundestag  / Lichtblick / Achim Melde,  Text: dts Nachrichtenagentur
Foto: Daniel Bahr, Deutscher Bundestag / Lichtblick / Achim Melde, Text: dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) will die Bemühungen im Kampf gegen Übergewicht bei Kindern erhöhen. "In den letzten Jahren hat die Anzahl übergewichtiger Kinder stark zugenommen auf jetzt zwei Millionen. Wir dürfen diese Entwicklung doch nicht einfach hinnehmen. Kinder haben eine natürliche Freude an Bewegung. Bei ihnen anzufangen, lohnt sich", sagte er der "Bild am Sonntag".

Bahr forderte in diesem Zusammenhang eine bessere Zusammenarbeit von Schulen, Sportvereinen und Krankenkassen. "Wir wollen, dass Schulen, Sportvereine und Krankenkassen besser zusammenarbeiten. Die Sportvereine müssen an Schulen und gerade in Problemvierteln verstärkt Jugendliche ansprechen. Und die Krankenkassen sollen die Gesundheitsförderung in Schulen noch stärker anbieten." Auch als Ursache für viele Erkrankungen sieht Bahr zu wenig Sport und falsche Ernährung: "Wir haben festgestellt, dass es vier wesentliche Ursachen für Volkskrankheiten gibt: Das sind mangelnde Bewegung und falsche Ernährung, neben Alkohol- und Tabakkonsum. Sport kann das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und mancher Krebserkrankung senken. Und es gibt sogar Diabetiker, die durch den Sport auf ihre Medikamente verzichten können. Das zeigt, es geht durch Eigenverantwortung."

Ähnliche News

Weiterempfehlen

Autor

(dts)

(0) Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>