Allgemein Ernährung Gesundheit — 15. Januar 2013
An apple a day keeps the doctor away

Die alte Volksweisheit verspricht Wahres.

Der Apfel ist eines der gesündesten Lebensmittel, da er viele lebenswichtige Inhaltsstoffe enthält. U. a. Fruchtzucker, Pektin (einen Ballaststoff mit verdauungsfördernder und cholesterinsenkender Wirkung), Mineralstoffe (wichtig für den Nerven- und Muskelstoffwechsel) und Vitamine – besonders Vitamin C, das vor Zellschäden schützt und die Widerstandskraft des Körpers stärkt. Die Sorte Braeburn enthält das meiste Vitamin C.

Als altbewährtes Hausmittel hilft der Apfel auch gegen Durchfall. Beim Durchfall verliert der Körper durch den häufigen und meist dünnflüssigen Stuhl wichtige Mineralstoffe und Flüssigkeit.

Der geriebene Apfel liefert nicht nur Flüssigkeit, Mineralstoffe und Zucker, sondern macht den Stuhl gleichzeitig auch etwas konsistenter. Das liegt daran, dass der Apfel den Ballaststoff Pektin enthält. Das Pektin quillt im Darm auf, absorbiert die Flüssigkeit und verdickt so den dünnen Stuhl. Der Apfel sollte gerieben sein, weil er dadurch leichter verdaulich ist und das Pektin durch die vergrößerte Oberfläche die Flüssigkeit besser binden kann.

Jeden Tag einen Apfel –  ist gesund und hält gesund.

Ähnliche News

Weiterempfehlen

Autor

cgroh

(0) Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.