Allgemein Ernährung Gesundheit Medizin — 20. November 2012
Aminosäuren- Bausteine des LebensMorten Olsen/istockphoto.com

Proteine (Eiweiße) erfüllen wichtige Funktionen für den menschlichen Körper.

Sie sind Bestandteile fast aller Organe und regulieren als Enzyme den Stoffwechsel.

Proteine sind aus lebenswichtigen Aminosäuren zusammengesetzt.

Fehlende Eiweißzufuhr über die Nahrung ist – im Gegensatz zu fehlender Zufuhr von Fetten und Kohlenhydraten- innerhalb kurzer Zeit nicht mit dem Leben vereinbar. Hauptgrund dafür ist, dass bestimmte Aminosäuren nicht vom Körper selbst gebildet werden können- die essentiellen Aminosäuren.

Kurz gesagt: Ohne Aminosäuren kein Leben.

Proteine sind Multitalente und vielseitig einsetzbar.

Sie dienen dem Körper zum Aufbau von Haut, Haaren, Bindegewebe, Knorpel, Muskeln, Nägel und Organen.

Auch das Immunsystem nutzt Eiweiße für seine vielfältigen Funktionen.

Proteine (Eiweiße) machen schön und sind zuverlässige Helfer beim Abnehmen.

Eiweiße straffen das Gewebe und verbessern die Elastizität der Haut.

Sobald eine Aminosäure im Körper fehlt, wird die Funktion aller Proteine beeinträchtigt.

Ein Mangel an Aminosäuren kann auf Dauer negative Folgen für den Körper und die Gesundheit mit sich bringen.

Häufigste Folgen können Leistungsabfall, Defizite im Muskelaufbau, brüchige Nägel, stumpfes Haar und erhöhte Infektanfälligkeit sein.

Viele Zivilisationskrankheiten wie Übergewicht, Fettstoffwechselstörungen und Diabetes mellitus Typ 2 können auch die Folge einer Unterversorgung von Aminosäuren sein.

 

 

 

Ähnliche News

Weiterempfehlen

Autor

cgroh

(0) Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.