Allgemein Ernährung Gesundheit — 18. Januar 2012
5 Lebensmittel, die Ihnen Ruhe geben!Andris Tkalenko/istockphoto.com
  1. Haferflocken

Ein Müsli selbst gemacht mit frischen Haferflocken ist der ideale Start in den Tag.

Wer morgens schon 40 g Haferflocken genießt, ist tagsüber weniger anfällig für Stress.

Haferflocken enthalten Tyrosin, das der Körper teilweise zu Dopamin umwandelt. Das verbessert die Konzentration und auch die Stimmung.

Die enthaltenen Ballaststoffe machen lange satt und beugen Heißhungerattacken am Nachmittag vor.

  1. Banane

Eine Banane liefert jede Menge des Anti-Stress-Minerals Magnesium und dazu Kalium, das den Blutdruck reguliert. Eine Banane am Tag genügt. Entweder ins Frühstücksmüsli geschnitten oder als Snack gegen das 15:00 Uhr tief.

  1. Dinkelbrot

Ein konstanter Blutzuckerspiegel hält die Stimmung stabil.

Die komplexen Kohlenhydrate im Dinkelbrot werden vom Körper langsam aufgenommen. Sie tragen also dazu bei, dass Sie tagsüber stressige Situationen besser überstehen.

  1. Zartbitterschokolade

Sie eignet sich hervorragend, wenn es darum geht, Stress sofort zu vertreiben.

Das liegt an im Kakao enthaltenen Phenylethylamin. Ein Stoffe aus der Gruppe der Endorphine. Diese sorgen für Glücksgefühle.

Am Besten die Sorten mit einem hohen Kakaoanteil wählen (mind. 70%).

Diese Schokolade enthält weniger Zucker und mehr von dem Happystoff.

  1. Avocado 

In Stresssituationen verbraucht der Körper besonders viel Vitamin B6.

Mit Avocados sorgen Sie für den nötigen Nachschub. Die Avocado enthält sehr viele wichtige mehrfach ungesättigte Fettsäuren.

Für spürbare Effekte: mindestens zweimal pro Woche zum Lunch eine halbe Avocado in den Salat schnippeln oder abends als Guacamole-Dip genießen.

 

Ähnliche News

Weiterempfehlen

Autor

(0) Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>